Greta Pape

Auch wenn sich die Themen, mit denen ich mich unter diesem Pseudonym beschäftige, nicht von denen des Fräulein Eszetts unterscheiden, so ist es schon eine andere Schreibarbeit – wortwörtlich.
Sodaß ich dieser Arbeit & Stimme ein neues Alter Ego & Pseudonym gegeben habe.

Bisher brüte ich an drei Romanprojekten, die ich kurz unter Ihren Arbeitstiteln für ein bunteres Bild vorstellen mag:

Zwei Felder bis zum Apfelbaum

Die Welt kann in ihrer Pracht nur bestehen, wenn es die Menschheit nicht mehr gibt.
Eine Gruppe Gleichgesinnter weltweit findet sich zusammen um ein Virus zu entwickeln,
dies umzusetzen. Doch etwas geht mysteriöserweise schief und einige dieser überleben.
Nun also völlig unvorbereitet konfrontiert mit dem neuen Leben – von Tag zu Tag arbeiten, überleben und das Trauma verarbeiten.

Von Minze und Mut

Eine Romanze zwischen einer Frau, die weiß, was sie braucht und will und einem Mann, der glücklich in seiner Beziehung ist. Durch sie sieht er sich das erste Mal wirklich mit seinen eigenen Phantasien, Wünschen und Sehnsüchten konfrontiert.

Von Wölfen und Wut

Eine Geschichte einer jungen Frau, die weiß, was sie will.
Bis sie innerhalb kurzer Zeit zwei Männer kennenlernt, die sich wahnsinnig ähnlich sind und doch so unterschiedlich. Sie fragt sich, ob das, was sie braucht und will sich vielleicht geändert hat und was sie auf lange Sicht glücklich macht. Oder machen könnte.
Denn haben wir nicht alle mehrere Seiten? Mehr Wünsche und Sehnsüchte als wir mit einem Leben erfüllen könnten?

Advertisements